Bad  Sassendorf: Wir kommen,

 

aber erst im nächsten Jahr

 

Die Gruppe Ruhrgebiet richtet das Pfingsttreffen 2021 aus

 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Gruppe Ruhrgebiet wird das Pfingsttreffen in Bad Sassendorf vom 21. bis 24. Mai 2021 ausrichten, vorausgesetzt, die bislang eingegangenen Verpflichtungen (z.B. komplette Buchung des Hotels Schnitterhof und des Tagungs- und Kongresszentrums für den Galaabend) können aufs kommende Jahr übertragen werden. "Es sieht gut aus", freut sich Gruppenleiter Detlef Pezely. Der neue Vertrag mit dem Hotel Schnitterhof liegt vor.

 

„Das Virus kann uns nicht stoppen“, hieß es noch Anfang März, als es um die Ausrichtung der Techno Classica ging. Dann hat uns das Virus doch gestoppt, der Messetermin wurde auf Juni verschoben. Da die Bundesregierung Großveranstaltungen bis Ende August verboten hat, ist dieser Termin natürlich auch nicht zu halten. Messe-Veranstalter SIHA hat lange gezögert und erst am 11. Mai offiziell verkündet, dass die Techno Classica in diesem Jahr ausfällt. Allerdings wird die Techno Classica auf der Motor Show Essen vom 28. November bis 6. Dezember vertreten sein. „Ziel ist es, mit einem besonderen Highlight die Zeit bis zur kommenden Techno Classica im Jahr 2021 zu verkürzen“, so die SIHA in einer Mail an die Aussteller. Der neue Termin: 7. bis 11. April 2021.

 

„Das Virus kann uns nicht stoppen“, hieß es Mitte März. Da war das Orga-Team noch zuversichtlich, dass das Pfingsttreffen in Bad Sassendorf wie geplant stattfinden würde. Dann hat uns das Virus doch gestoppt: Orga-Team und Vorstand zogen die Reißleine, sagten das Treffen schweren Herzens ab.

 

„Das Virus kann uns nicht stoppen“, sagt (Stand: 24. April) das Orga-Team und stützt sich dabei auf eine breite Mehrheit derjenigen Mitglieder der Gruppe Ruhrgebiet, die sich an einer Umfrage über den E-Mail-Verteiler (Stammtische sind ja wegen des grassierenden Virus verboten) beteiligt und sich für eine Verschiebung auf 2021 ausgesprochen haben.

 

Die Verschiebung schont die Clubkasse, denn das Veranstaltungshotel hätte uns eine deftige Stornogebühr in Rechnung gestellt. Darauf verzichtet das Hotel, wenn das Treffen in 2021 stattfindet. Die Verschiebung hat auch den Vorteil, dass in 2021 überhaupt ein Pfingsttreffen stattfinden kann, denn die Berliner Gruppe hatte ja die Ausrichtung abgesagt.

 

 Wenn die Restriktionen wegen des Corona-Virus aufgehoben sind, werden sich das Orga-Team und die an der Ausrichtung beteiligten Mitglieder der Gruppe Ruhrgebiet wieder an die Arbeit machen. Und wir werden natürlich stets über den aktuellen Stand auf der Webseite und in  den TR-Informationen berichten. Der unten stehende Artikel "Von der Kohle zum Salz" ist bereits entsprechend angepasst worden.


 

 

 

Von der Kohle zum Salz


 

Die Gruppe Ruhrgebiet freut sich aufs Pfingsttreffen 2021

 

Bad Sassendorf? – Ja, Bad Sassendorf! Der kleine Kurort, in der Nähe von Lippstadt und Soest gelegen, wird Pfingsten 2020 fest in der Hand der TR-Familie sein. Davon war das Orga-Team der Gruppe Ruhrgebiet noch Mitte März fest überzeugt. Das Corona-Virus hat uns allerdings gestoppt.

 

Dass die Entscheidung des Vorstands und des Orga-Teams, das Pfingsttreffen abzusagen, richtig war, verdeutlichen die zahlreichen Absagen anderer Veranstaltungen. Sogar das Oktoberfest in München wird nicht stattfinden.

 

Nach Oer-Erkenschwick, Bochum und Gelsenkirchen verlässt die TR-Gruppe Ruhrgebiet erstmals den „Pott“ und lädt zu einem Treffen in ein beschauliches Städtchen ein, das ein beliebter Gastgeber für Oldtimer ist, denn davon zeugt die jährliche ADAC-Zurich-Westfalen-Classic. Die viertägige Oldtimer-Rallye fand zuletzt im September 2019 statt.

 

Salzeselschieber Bad Sassendorf

 

Bildtext: Mitglieder der Gruppe Ruhrgebiet versuchen sich als Salzeselschieber bei einem Besuch in Bad Sassendorf.

 

Natürlich wurde in der Gruppe über den Ort des nächsten Treffens kontrovers diskutiert. Schließlich gab es eine breite Mehrheit für den Kurort, der mit dem Ruhrgebiet verbunden ist, weshalb auch unser Motto „Von der Kohle zum Salz“ lautet. Es gibt zwei wichtige Verbindungen aus der Vergangenheit: Kohle wurde aus dem Ruhrgebiet für die Salzsieder nach Bad Sassendorf per Eisenbahn geliefert, zuvor hatten sie Holz zum Feuern eingesetzt. Salz kam über den Westfälischen Hellweg zurück.  Außerdem wussten die Bergleute und Industriearbeiter und deren Arbeitgeber die gesunde Luft zu schätzen: Die „Ruhries“ wurden sozusagen zu beliebten „Touries“. 

 

Der Kohleschuppen ist – wie die Schachtanlagen im Revier – längst Geschichte.  Doch Salz ist in Bad Sassendorf – diese Plattitüde muss erlaubt sein – in aller Munde. Mit dem Werbespruch „Entdecke das Salz des Lebens“ werben die „Westfälischen Salzwelten“ für den Besuch. Davon können sich die TRler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland während des Pfingsttreffens überzeugen, denn ohne Salz kein Leben.

 

Und – noch eine Plattitüde – „Salz in der Suppe“ der Pfingsttreffen sind natürlich die Ausfahrten. Da Bad Sassendorf quasi vor der Haustür des Sauerlandes liegt, bieten sich verschiedene Touren durch das „Land der 1000 Berge“ an. Wer lieber durch Städte schlendert, kann sich in Arnsberg oder in Soest oder in Münster  umsehen. In Dortmund liegt die stillgelegte Zeche Zollern, mittlerweile ein sehenswertes Industriemuseum. Weitere Ziele sind u.a. die Quax-Flieger mit ihren historischen Flugzeugen am Flughafen Paderborn, die Pott’s Brauerei in Oelde und die Wewelsburg.

 

Suiten Verlosung

 

 

Komplett gebucht für das Treffen in 2020 war das Hotel Schnitterhof, dessen Zimmer in diesem Jahr renoviert wurden. Unter den TRlern, die sich bis zum 15. Januar 2020 angemeldet hatten, wurden die besser ausgestatteten Zimmer verlost. Gleich neun Glücksfeen (Foto) zogen die Gewinner. Die haben leider trotz Losglücks Pech: Da das Pfingsttreffen nun erst 2021 stattfindet, muss die Losaktion wiederholt werden.

 

Zurzeit (Stand: 1. Juni) geht die Gruppe Ruhrgebiet davon aus, dass das Veranstaltungshotel Schnitterhof uns zu Pfingsten 2021 wieder komplett zur Verfügung stehen wird und dass auch die Hotels Forellenhof und Hof Hueck wieder zu den für 2020 ausgehandelten Konditionen gebucht werden können. Der Vertrag mit dem Hotel Schnitterhof ist nahezu unterschriftsreif. Mittlerweile präsentiert sich das Hotel im neuen "Look"; aktuelle Bilder sind auf der Hotelbeschreibung abzurufen.

 

Ausführliche Informationen über das Pfingsttreffen sind bereits in den TR-Informationen Nr. 4, Nr. 5 und Nr. 6 des vergangenen Jahres sowie in der Nr. 1 dieses Jahres veröffentlicht worden. Außerdem sind umfangreiche Berichte über das Treffen, die Ausfahrten und den Ort auf der Webseite zu finden. Einfach auf das Logo des Pfingsttreffens klicken! Diese Informationen werden bei Bedarf korrigiert und aktualisiert.

 

Aktuelle Fotos aus Bad Sassendorf sind in der Bildergalerie II zu sehen.


Karl-F. Augustin

» Aufruf Bildergalerie 

 

» Aufruf Bildergalerie II

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.