Liebe TRlerinnen und TRler,


das Jahr 2020 ist fast schon Vergangenheit, Sonntag schreiben wir den 1. Advent. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Was haben wir uns dieses Jahr nicht alles vorgenommen und geplant:
•    Unsere regelmäßigen monatlichen Clubabende
•    Das Pfingstreffen in Bad Sassendorf
•    Die Mille Miglia
•    Das Europatreffen in Wales
•    Viele weitere Treffen/Ausfahrten
•    Eine saisonale Abschlusstour

 

Für die meisten von uns alles Makulatur. Treffen mit Gleichgesinnten, nur bedingt und zahlenmäßig begrenzt, Anzahl je nach Inzidenzwert mal mehr, mal weniger. Unsere Stammkneipe/Restaurant, bis auf wenige Ausnahmen geschlossen. Familienangehörige in Seniorenheimen oder Krankenhäusern, die Besuche meistens nicht möglich. Familienfeiern und sonstige wichtige Anlässe, vertagen. Die Liste ließe sich noch beliebig weiterführen.

 

An den Schnuten-Pulli haben wir uns inzwischen gewöhnt, er gehört mittlerweile zum Alltag. Es gibt die Standard-Alltagsmaske, oder auch kreativ gestaltete Exemplare der Stoffmasken. Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Mit der Pandemie (1. Teil im März) musste unsere Überflussgesellschaft feststellen, dass Artikel des täglichen Bedarfs im Supermarkt nicht mehr vorhanden waren, ausverkauft. Neue Lieferung, Datum ungewiss. Wann hat es das in neuerer Zeit gegeben? Vor allem kein Toilettenpapier mehr zu bekommen, wussten viele, dass jetzt besch……Zeiten kommen? Nudeln, Mehl und Hefe waren ebenfalls sehr begehrt und knapp. Fast das gleiche Spiel beim 2. Teil der Pandemie im Oktober.
Weihnachten werden die Restriktionen bezüglich Familienfeiern gelockert, Voraussichtlich 10 Personen dürfen sich, unabhängig aus wie vielen Haushalten, treffen. Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit. Zumindest ein kleiner Lichtblick. Danach gilt es, wieder einen Gang zurückschalten zu den vorher geltenden Regelungen.


TR’ler*innen sind zwar gerne gesellig, jammern aber nicht (mehr als nötig). Wir sind aus anderem Holz geschnitzt, bzw. aus speziellem Blech gedengelt. Wir schauen nach vorne und freuen uns auf das, was wir 2021 (hoffentlich) erleben können. Wir hoffen sehr, im Interesse aller Organisatoren, Hotels, Gastronomen etc., dass im nächsten Jahr die Normalität so langsam wiederkehrt, nicht zuletzt aufgrund des Impfstoffs, der in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen wird. Wir hoffen sehr, dass wir nicht mehr im „social distancing“ gefangen sind, sondern viele, sehnsüchtig erwartete Begegnungen stattfinden können, die wir alle so sehr vermissen !
Wir sind zuversichtlich, dass nächstes Jahr auch ein besonderes Jahr werden wird. Nicht gekennzeichnet durch Restriktionen, sondern durch neue, wieder gewonnene Freiheit, die wir dann besonders zu schätzen wissen und genießen können.


Wie Ihr euch denken könnt, fällt der Clubabend im Dezember genauso wie die vorhergehenden aus. Das Tatenberger Fährhaus hat uns aber ab Januar 2021 wieder fest eingebucht. Ob die Verordnungen es zulassen, dass wir uns wieder zum 1. Clubabend am 08. Januar 2021 sehen, müssen wir abwarten.  Realistisch könnte es eher der 05. Februar werden.

 

Schauen wir auf das Nächstliegende. Die Adventszeit, Weihnachten und der Jahreswechsel sind die Meilensteine, die es so gut es geht, zu gestalten gilt.
Bis zum Saisonstart haben wir die Möglichkeit, unsere fahrbaren Schätze besonders zu pflegen und ggf. Instand zu setzen, damit, wenn der Startschuss fällt, sofort die Motoren gestartet werden können.


Uwe und ich danken allen, die durch ihr Engagement für die Gruppe Hamburg dazu beigetragen haben, dass wir ein so vielfältiges und interessantes Miteinander erleben konnten.


Sobald es aus dem Vorstand oder anderen Gruppen Neuigkeiten gibt, werden wir euch wie gewohnt zeitnah informieren.
Bis dahin eine gute Adventszeit für euch und eure Familien und bleibt gesund!

 


Herzliche Grüße
Uwe und Norbert

Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.