Triumph TR 2

 Das Debüt des TR2 erfolgte auf dem Genfer Salon im März 1952 als Ergebnis von dem 20TS Prototyp (1952/1953). Hauptverantwortliche für die Entwicklung waren Harry Webster (Chassis-Chef-Ingenieur), John Turnbull (Chassis), David Eley (Motor), George Jones (Getriebe), und Walter Belgrove (Karosserie).
Der Motor hatte seine Wurzeln aus dem Traktoren-Bereich. Er war robust und die Nennleistung von 90 PS reichte für ein Zweiliter-Aggregat in den frühen Fünfzigern aus. Bis Ende 1953 wurden nur 248 Autos ausgeliefert, bis Oktober 1954 wurden dann 4000 Autos als Long Door produziert. Danach wurde der TR2 zur Short-Door Version geändert, weil vielfach sich die Einstigestüren nicht an den damals vorhanden hohen Bordsteinkanten öffnen ließen.
Die Produktion lief bis Oktober 1955
 

Zusätzliche Informationen