Buchbare Touren am Sonntag den 5. Juni 2022 

 

Tour 5 - Frankfurt "Commerzbank Tower"

 
 Lernfabrik 1

Diese Tour führt uns in das berühmte Frankfurter Bankenviertel mit seinen
Hochhäusern, die teilweise dicht nebeneinander stehen und die weithin sichtbare Frankfurter Skyline bilden. Das Commerzbank-Hochhaus ist unter den vielen Skyscrapern Frankfurts dennoch ein ganz besonderes Gebäude, das sich zu entdecken lohnt.

 

Zahlen & Fakten
Die Commerzbank-Zentrale am Kaiserplatz in Frankfurt ist das architektonisch herausragende Wahrzeichen der Mainmetropole. Entworfen hat das außergewöhnliche Hochhaus Lord Norman Foster. Seit 1997 prägt der Turm die Frankfurter Skyline und gilt als Vorbild für umweltfreundliche und energiesparende Architektur.


Gebäudekonzept
Der Besucher betritt das knapp 259 Meter hohe Gebäude vom Kaiserplatz über einen verglasten Treppenaufgang. Im ersten Obergeschoss lädt eine großzügig gestaltete Plaza mit integriertem Restaurant ein. Über der Lobby, die sich der Plaza anschließt, steigt das lichtdurchflutete Atrium durch alle Stockwerke empor und erzeugt eine helle, freundliche Atmosphäre. Die neun Turmgärten, die "grünen Lungen" des Hauses, können die Mitarbeiter als Kommunikations- und Pausenbereiche nutzen.


Architektur
Den Grundriss bildet ein an den Ecken abgerundetes, gleichschenkliges Dreieck mit leicht nach außen gewölbten Seiten. Es ordnet die Etagenflächen und die drei an den Ecken gelegenen Kerne um das zentrale Atrium an. Der Turm wirkt durch das ebenfalls dreieckige Atrium offen und transparent. Das Gebäude umschließt eine zweischalige Fassade. Sie sorgt für eine natürliche Lüftung und hilft, Energie zu sparen. Die abgestufte Spitze des Turms schafft einen markanten Gebäudeabschluss und setzt ein ausdrucksstarkes Zeichen für das Bankenviertel.


Turmgärten
Die neun großzügigen Gärten schrauben sich spiralförmig in die Höhe - jeweils drei sind nach Osten, Süden oder Westen ausgerichtet. Jeder Himmelsrichtung liegt ein botanisches Thema zugrunde: die mediterrane, nordamerikanische und asiatische Vegetation. Die Gärten verschaffen den innen liegenden Büros viel Tageslicht. Sie dienen als Kommunikations- und Pausenzonen, erzeugen ein Gefühl von Offenheit und Weite und sind Teil des ausgeklügelten natürlichen Lüftungssystems.


Green Building
Architekt und Bauherr haben das Commerzbank-Hochhaus nach einem innovativen umwelt- und klimaschonenden Konzept erbaut. Die natürliche Belüftung und die umweltfreundliche Klimatechnik leisten einen dauerhaften Beitrag zum Klimaschutz. Das Hochhaus wird seit Anfang 2008 vollständig mit Ökostrom versorgt und - wie alle Commerzbank-Gebäude - ausschließlich mit biologisch abbaubaren Mitteln gereinigt. 2009 zeichnete die Stadt Frankfurt das Commerzbank-Hochhaus als "Green Building Frankfurt" aus. 

  • Start: 12:15 Uhr (vor Ort)
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20 Personen
  • Dauer der Führung: ca. 60 min
  • Kostenbeitrag pro Person: 10,- EUR
  • Barrierefreiheit: Ja
  • Entfernung vom Hotel (Dolce; direkte Strecke): 40 km
  • Parkplätze: Parkhaus Kaiserplatz
  • Empfohlene Kombination mit Rundfahrten: Taunus und Wetterau


Zusätzliche Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.